Ich bin seit 15 Jahren als Frontend Entwickler tätig. Sowohl im Agentur-Umfeld, als auch bei hochfrequentierten Plattformen mit größeren Entwicklerteams. Das Web ist ein sich rasch entwickelndes Universum und deswegen war es mir immer wichtig über neue Entwicklungen informiert zu bleiben und mein Wissen laufend zu erweitern.

Ich sehe mich selbst als Bindeglied zwischen dem Produkt-, Design- und dem Backendteam und arbeite gerne mit Kolleginnen und Kollegen aus allen Fachgebieten zusammen.

Ich bin dabei dieses Portfolio zu überarbeiten. Leider muss man sich vorerst aber noch eine Weile, mit dieser etwas in die Jahre gekommenen Version begnügen.
  • HTML5
  • CSS3 (Sass)
  • JavaScript (ES6)
  • jQuery
  • Underscore.js
  • Backbone.js
  • Vue.js
  • React.js
  • npm
  • Grunt
  • Gulp
  • Babel
  • PHP
  • Actionscript
  • MySQL
  • MongoDB
  • Balsamiq
  • Photoshop
  • Illustrator
  • Responsive Design Workflow
  • Rapid Prototyping
  • Mock-up
  • Scrum
  • SEO
  • A/B Testing
  • Facebook Open Graph

Ausgewählte Referenzen

imGrätzl

imGrätzl.at ist die erste stadtteilsegmentierte Plattform auf der lokale Wirtschaftstreibende und Stadtteilakteure ihre Angebote kostenlos präsentieren und zusätzlich die Bewohner ihres Stadtteils online und offline mit kostengünstigen Werbeprodukten erreichen können.

Erarbeitung eines „Responsive Design Workflow“ in Zusammenarbeit mit der Grafikerin und die Aufbereitung von Templates für das Rails Framework waren hier meine Hauptaufgaben.

Lovelybooks

Mitarbeit am Relaunch der Plattform in einem agilen Team mit insgesamt sieben Entwicklern. LovelyBooks gilt als eines der größeren deutschsprachigen sozialen Büchernetzwerke. Die Plattform hat ca. 200.000 angemeldete Mitglieder und wird im Monat von über 1,2 Millionen Usern besucht.

Ein sehr breites Spektrum der Arbeiten im Frontend wurden von mir abgedeckt. Von 2011 bis 2016 war ich fast ausschließlich für dieses Projekt mit laufender Betreuung tätig.

Agnitio iPad WebApps

Auf Basis der Agnitio Plattform, welche speziell für den Einsatz in der Pharmabranche entwickelt worden ist, habe ich für die Sales-Force Mitarbeiter mehrere Hybrid-Apps mit interaktiven Präsentationen gezielt für das iPad entwickelt.

Hybrid-Apps sind Apps welche zwar nativ am jeweiligen Mobilgerät laufen, jedoch mit Webtechnologie programmiert wurden.

Agentur: zorn.cc

Drei Hutchinson

Das Digipaper als digitales Prospekt ist ein neues Medium, mit neuen Chancen. Ob im Bereich der Akquisition oder auch im Bereich der Kundenbindung hilft es den Marken- und Produktkontakt zum Erlebnis zu machen.

Für einen großen Event des österreichischen Mobilfunkanbieters 3 wurde solch eine Informationsbroschüre erstellt.

Agentur: Digitalschmiede

ringier axel springer

Multilingualer Relaunch der Verlagsgruppe in 5 verschiedenen Ländern Mittel- und Osteuropas auf Basis von Drupal. Das Unternehmen führt in Polen, der Slowakei und Serbien mehr als 130 Online- und gedruckte Produkte.

Meine Aufgabe war die Umsetzung der von der Agentur gelieferten Layouts, sowie weiterführendes Theming für das CMS Drupal.

Agentur: seso media group

Informationen zu E-Commerce und Mediengesetz